Wenn mir ein Kunde sein Tier zur Behandlung gibt, ist er automatisch gezwungen, mir als Arzt einen Vertrauensvorschuss zu geben. Das ist nie eine leichte Entscheidung, denn es handelt sich ja nicht "nur um ein Tier" sondern immerhin um einen Familienangehörigen.

Wenn Sie mich nicht kennen und damit Ihnen diese Entscheidung leichter fällt, habe ich mich entschlossen meine Persönlichkeit und meine Gedanken auf dieser Seite offen zu legen, damit Sie entscheiden können, ob ich für Sie als Arzt in Frage komme oder nicht. Das Vertrauensprinzip ist für mich genau so wichtig wie für Sie damit man sich gut verstehen kann um gemeinsam und überzeugt nach einer maßgeschneiderten und optimalen Lösung für den Patienten zu suchen. Nur so geht Zufriedenheit.

Ich habe mich nach meinem Studium, meiner Doktorarbeit an der LMU München und nach einer Assistentenzeit in Lauf an der Pegnitz 1986 in Coburg niedergelassen. Das ist eine lange Zeit in der man klinische Erfahrungen sammeln kann. Seitdem betreibe ich eine reine Kleintierpraxis. Ich nehme meinen Beruf sehr ernst und er erfüllt mich auch täglich. Die Entscheidung zur Individual-Praxis und nicht zur Klinik habe ich bewußt getroffen weil ich ungern im Strom der Zeit mitschwimme und mir erlaube, unabhängig von Mainstream und TV, meine eigenen Gedanken zu machen; ich bin gewiss kein Massenmensch.

Diese individuelle Einstellung lebe ich auch meinen Kunden und Patienten gegenüber. Ich lege äußersten Wert auf eine freundschaftliche Beratung gepaart mit einer glasklaren, ehrlichen und zielführenden Diagnostik. Die Behandlung am Tier darf niemals vordergründiger  "Aktionismus" oder eine "Show in Weiss" sein sondern muss immer kostenorientiert und auch für das Tier sinnvoll sein. An dieser Stelle hege  ich auch Ansprüche an die Verantwortlichkeit des Besitzers, er muss letztendlich darüber entscheiden, ob eine Behandlung auch dem Tier wirklich gut tut und zumutbar ist oder  ob man über eine andere Lösung, sei es die Überweisung in ein Spezialinstitut oder auch auch, als letzten Dienst, über das Einschläfern sprechen muss.

Es ist für mich selbstverständlich dass die Grundsätze einer "Guten Veterinärpraxis GVP" und die moderne Tiermedizin die Kriterien der Professionalität darstellen.

Eine Übersicht über das, was meine Praxis an Diagnostik und tiermedizinischen Leistungen bieten kann, können Sie dem "Praxisrundgang" und dem "Infobereich" im Hauptmenü entnehmen.  Ich bin als Familienvater auch anderen Dingen als nur der Tiermedizin verpflichtet. Daher kann ich keine 52 Wochen/365Tage/24Stundenpraxis bedienen. Ich habe daher Sprechstunden auch am Samstag und Sonntag eingerichtet damit die Versorgung, zeitlich kanalisiert, auch am Wochenende gewährleistet ist. Darüber hinaus würde ich niemals meine Hilfe versagen wenn ich sowieso zu Hause bin und einem guten Kunden helfen kann. Deswegen habe ich auch immer mein Handy dabei. Was darüber hinausgeht kann man über den gut organierten Notdienst im Landkreis erledigen.

Meine "Freizeit" verbringe ich gerne in der Natur. Ich bin Pächter eines 650 ha großen Reviers in Stublang. Es macht mir große Freude die Zyklen der Entstehung von Tier- und Planzenwelt zu beobachten und gelegentlich regulierend einzugreifen. Ich bin musikalisch oft mit dem großen Parforcehorn beschäftigt und versuche die Natur und die Dinge in ihren großen Zusammenhängen zu begreifen. Mein Lieblingsgedicht ist eins von Rainer Maria Rilke .

 

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen, die sich über die Dinge ziehen 

den letzten werde ich vielleicht nicht vollbringen, aber versuchen will ich ihn. 

Ich kreise um Gott, den uralten Turm und kreise jahrtausendelang - und 

weiss noch nicht, bin ich Falke, bin ich Sturm oder ein großer Gesang